Michele Minunno stellt sich vor


Michele Minunno ist ein italienischer Hundetrainer, der sich seit 15 Jahren mit dem Sozialverhalten von Hunden beschäftigt. Seit 2006 arbeitet er in Tierheimen, wo er sich für das Wohlergehen der Hunde einsetzt. Michele arbeitet eng mit der Tier-medizinischen Fakultät in Bari zusammen und seit 2007 beschäftigt er sich mit dem Gruppenleben von halbwilden Hunden und Strassenhunden.

Details zum Seminar

Markierungsverhalten

Das Markierungsverhalten der Hunde ist sehr komplex. Es sagt viel über die individuellen Unterschiede aus und darüber, wie sich dieser bestimmte Hund in diesem spezifischen Moment fühlt.

Wir können das Markierungsverhalten sehen und erkennen vieles durch charakteristisches Verhalten wie die Intensität des Markierens,

Häufigkeit, Entfernung zu einem bestimmten Auslöser etc.

So können wir auch verstehen, welche Art von Interaktionen ablaufen wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf den olfaktorischen Bereich richten, der an der Kommunikation zwischen Hunden beteiligt ist.

Sehr interessant ist auch die Reaktion von Hunden auf willentliches oder unwillentliches Markieren anderer Hunde.


Jagdverhalten

Sehen wir uns das Jagdverhalten von Hunden an, sehen wir nur eine Absicht. Wenn wir wirklich verstehen wollen was hinter diesem Verhalten steckt, müssen wir die Motivation anschauen um zu sehen ob wirklich Jagen, Stress oder schlimmstenfalls Ängste dahinterstecken. Oder ob es sich um ein soziales Kommunikationsmuster handelt bei dem Jagdverhalten genutzt wird oder um eine Kombination von allem.

Die Arbeit an den verschiedenen Partien/Facetten des Jagdverhaltens unter Berücksichtigung der Individualität der Hunde kann sehr wichtig sein um Hunden, die Angst-, Stress- oder Aggressionsprobleme zeigen, zu helfen.